Kultur ohne Grenzen

 
 

 

 

 

24. Juni 2018 - Hauskonzert (Rückblick)

Hesen Kanjo (Kurde, Syrien)

Virtuos auf dem Kanun

Hesen Kanjo begeisterte durch seine 10-Finger-Spielweise, international als Kanjo-Stil bekannt. Dadurch entlockte er der orientalischen Zither vielfältige Klangfarben und sehr feinen Tonfärbungen. Im Rahmen des Linnicher Kultursommers veranstaltete Kultur ohne Grenzen e.V. ein Hauskonzert mit dem gefeierten Kanun-Spieler. Der Kurde aus Aleppo präsentierte am Sonntag, 24. Juni ab 15 Uhr traditionelle Musik, europäische Klassik und irische Folklore. Wir bedanken uns bei den Gastgeber: Familie Janknecht aus Jülich-Barmen ... mehr ... Fotos



Juni 2018 - Aktuelles

Linnicher Kultursommer

Kultur ohne Grenzen mit zwei Konzerten vertreten

Auch in diesem Jahr beteiligt sich Kultur ohne Grenzen wieder am Linnicher Kultursommer - mit zwei Hauskonzerten. Das erste Hauskonzert findet bereits am 24.6.2018 bei Familie Janknecht in Barmen statt ... mehr



8. Juni 2018 - Konzert (Rückblick)

Mah-e Manouche (Iran)

Der Mond der Manouche ging über Jülich auf

Heimat ist eine vagabundierende Fata Morgana: Die Musik der Band Mah-e Manouche wurzelt in vielen Ländern und spricht mit verschiedenen Zungen. In Kooperation mit dem Kulturbahnhof KuBa Jülich veranstaltet Kultur ohne Grenzen e.V. ein Konzert mit Mah-e Manouche, dem aktuellen Förderpreisträger „Musikkulturen“ des Landes NRW. Mit im Gepäck haben Sie Babylon Tamam, eine junge Band aus geflüchteten Jugendlichen. Das Publikum hielt es nicht auf den Stühlen. Es gab lang anhaltenden Applaus.



15. April 2018 - Hauskonzert (Rückblick)

Quang Hong Luu (Vietnam)

Das international gefeierte Ausnahmetalent am Piano

Der vietnamesische Pianist Quang Hong Luu zählt zur Zeit zu den interessantesten Pianisten seiner Generation. In Kooperation mit dem internationalen Klavierwettbewerb Euregio Piano Award veranstaltete Kultur ohne Grenzen e.V.  am Sonntag, 15. April, 15:00 Uhr ein besonderes Hauskonzert. Dazu stellte die Familie Ralf Gutrath (Allianz Generalvertreter) aus Linnich nicht nur ihr Wohnzimmer, sondern auch ihren Steinway-Flügel zur Verfügung. Wir sagen dafür herzlich Danke.



7. November 2017 - Konzert (Rückblick)

Vidur Mahajan & Arup Sen Gupta (Indien)

Eine Begegnung zwischen Sitar und Tabla

Er ist aus Pune (Indien) speziell nach Jülich gekommen. Einer seiner Schüler hat ihn eingeladen. Und so spielte der Sitar-Virtuose Vidur Mahajan am 7. November gemeinsam mit dem Tabla-Spieler Arup Sen Gupta im Roncalli-Haus Jülich. Mehr als 70 Gäste erfreuten sich am Konzert. Eine gelungene Kooperation zwischen der „Katholischen Studentengemeinde Jülich“ und „Kultur ohne Grenzen e.V.“ ... Eindrücke





Über uns














Mehr über Kultur ohne Grenzen finden Sie hier.













 




 

Aktuelles

Foto: Nicole Daemen

Foto: Melanie Stegemann

Foto: Künstler-vermittlung Koltun